Kategorie-Archive: Referenten 2012

Referent: Ralf Capelan

Dipl.-Betriebswirt Ralf Capelan begann seine Laufbahn Mitte 2002 bei der BSA-Akademie. Er arbeitet als Dozent, Autor und Tutor sowohl für die BSA-Akademie als auch für die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Seit 2007 ist er zusätzlich als Leiter für den Fachbereich Management verantwortlich.
Ralf Capelan studierte im Anschluss an seine Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre an der FH in Düsseldorf mit den Schwerpunkten Marketing, Unternehmensführung und Controlling.

Bevor Ralf Capelan im Jahre 2002 sein eigenes Beratungsunternehmen gründete, war er viele Jahre als Unternehmensberater in einer der größten Unternehmensberatungen im Fitness- und Freizeitmarkt sowie als Mitglied der Geschäftsleitung in zwei führenden Fitnessketten tätig. Weiterhin ist Ralf Capelan seit 2001 von der IHK Mittlerer Niederrhein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für betriebswirtschaftliche Bewertung von Fitness- und Sportanlagen. 2010 hat er das Studium zum “Master in Gesundheitsmanagement” erfolgreich abgeschlossen.

Ralf Capelan wird im Fach-Forum Betriebliches Gesundheitsmanagement am zweiten Kongresstag zum Thema Strategische Ausrichtung eines gesundheitsförderlichen Führungsverhaltens und einer gesundheitsförderlichen Organisationsstruktur” referieren.


Referent: Dr. Marcus Iken

Dr. Marcus Iken studierte Oecotrophologie an der Justus Liebig Universität in Gießen. Nach seinem Studium arbeitete er mehrere Jahre selbstständig  im Bereich der Ernährungsberatung und Ernährungstherapie bevor er an der Medizinischen Klinik III und Poliklinik in Gießen zum Thema Isolation und Transplantation von Langerhansschen Inselzellen promovierte.

Im Anschluss war Dr. Iken an der Medizinischen Hochschule Hannover im Bereich der Hepatozytenisolation und –transplantation tätig. Jetzt arbeitet Dr. Marcus Iken im Bereich der Produktentwicklung von Nahrungsergänzungsmitteln.

Seit August 2011 fungiert Dr. Marcus Iken als Dozent der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und als Referent der BSA-Akademie.

Dr. Marcus Iken wird im Fach-Forum Ernährung zum Thema „Ernährung, Aktivität und Alterungsprozess – Möglichkeiten und Grenzen“ referieren.


Referent: Jan Prinzhausen

Jan Prinzhausen studierte Ernährungswissenschaft an der FSU Jena, an der er anschließend als wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Sportmedizin und am Institut für Ernährungswissenschaft, Bereich Lebensmittelchemie, arbeitete. In der Food GmbH Jena erstellte er QM- und HACCP-Systeme für Lebensmittel-/Unternehmen und forschte im Bereich Functional Food.

Er ist Gründer der Ernährungsberatung Ketoline und Autor von mehreren Büchern. Für Unternehmen der Lebensmittelindustrie übernimmt der Trophologe eine Beratungsfunktion bzgl. ernährungswissenschaftlicher und lebensmittelrechtlicher Aspekte, außerdem ist er an der Produktentwicklung beteiligt. Als Ernährungsberater am Olympiastützpunkt Thüringen zeichnet er sich u. a. für die Gestaltung der Kantinenverpflegung an den Leistungszentren und Sportgymnasien mitverantwortlich.

An der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist Jan Prinzhausen als Dozent im Fachbereich Ernährung tätig. Sein Engagement gilt vor allem der langfristig erfolgreichen Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Praxis.

Jan Prinzhausen wird im Fach-Forum Ernährung zum Thema „Die Ernährung im Rahmen des BGM“ referieren.


Referent: Markus Wanjek

Markus Wanjek (Jahrgang 1971) studierte Sportwissenschaften an der Universität des Saarlandes mit dem Studienschwerpunkt Präventions- und Rehabilitationssport. 2001 schloss er sein Studium erfolgreich ab. Während des Studiums arbeitete er als Trainer und Kursleiter in verschiedenen Fitnessstudios. Seiner Tätigkeit als Kursleiter im Bereich des gruppenbasierten Krafttrainings geht er heute noch nach.

Seit 1999 ist Markus Wanjek für die BSA-Akademie sowie seit Bestehen für die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement als Autor, Tutor, Dozent sowie als Leiter von verschiedenen Forschungsprojekten tätig. Des Weiteren ist er Fachleiter für den Bereich Gesundheitsförderung und mitverantwortlich für die Entwicklung des Kursprogramms „Aktiv leben nach Krebs“. Zudem ist er Mitglied im Prüfungsausschuss Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung der IHK Saarland. Seit 2010 promoviert Markus Wanjek zum Thema „Gewichtsreduktion im Fitness-Studio“.

Markus Wanjek wird im Fach-Forum Bewegung am zweiten Kongresstag referieren. Mehr Infos zum Vortrag: „Gewichtsreduktion im Fitness-Studio – Erste Ergebnisse“


Moderator: Clive Salz

Fitnessfachwirt (IHK) Clive Salz schloss 2005 sein Studium zum Diplom-Fitnessökonom an der BSA-Privaten Berufsakademie ab, aus der die Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement hervorgegangen ist. Clive Salz war von 1995 bis 1999 als Geschäftsführer einer 2500 qm großen Fitnessanlage im Herzen von Köln tätig. Im Jahre 2000 übernahm er die Leitung des PLUS ONE Institutes für Ernährungsmanagement. Als Projektleiter/Entwicklung konzipierte er unter anderem Disease-Management Programme für Diabetiker sowie modulare Systemlösungen für die Umsetzung von Ernährungsberatungen im Lebensmitteleinzelhandel. Clive Salz betreut im PLUS ONE Leistungszentrum für Trainings- und Ernährungssteuerung zahlreiche Spitzensportler aus ganz Deutschland u.a. Boxweltmeister Felix Sturm. Sturm coacht er als Teil des Teams von sturm-boxpromotion.de als Konditionstrainer und Ernährungsberater. Clive Salz arbeitet seit Winter 2003 sowohl als Dozent für die BSA-Akademie als auch für die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in den Bereichen Ernährung und Leistungssport.

Er moderiert das Fach-Forum Ernährung am Kongresssamstag.


Referent: Oliver Walle

Oliver Walle ist Dozent an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und der BSA-Akademie. Er ist Mit-Autor von Studien- und Lehrbreifen und verantwortlich für den Lehrgang „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“. Zudem ist er Koordinator der bundesweiten Initiative „Gesundheit im Betrieb selbst gestalten“ (www.gesundheitimbetrieb.de), die auch über die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) kommuniziert wird.

Er ist Mit-Autor der BDA-Publikation „Leistung und Lohn“ mit dem Titel „Gesundheit im Betrieb selbst gestalten“. Oliver Walle ist darüber hinaus Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens für betriebliches Gesundheitsmanagement und betreut bundesweit namhafte Unternehmen beim Aufbau von Gesundheits- und Arbeitsschutzmanagementsystemen. Er verfügt über umfassende Praxiserfahrung, insbesondere bei der Umsetzung spezifischer betrieblicher Präventionsprogramme.

Oliver Walle wird im Fach-Forum Betriebliches Gesundheitsmanagement am zweiten Kongresstag zum Thema „Möglichkeiten zur Messung des Führungsverhaltens und die daraus resultierende Konsequenzen für die Gestaltung eines Gesundheitsmanagements“ referieren.


Referentin: Simone Reiter

1999 begann Simone Reiter ihren beruflichen Werdegang mit der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester. Doch das Wissen um Gesundheit und Medizin faszinierte sie weiterhin, so dass sie 2008 das Studium zum Bachelor in Gesundheitsmanagement an der DHfPG absolvierte, welches sie im letzten Jahr mit Auszeichnung beendete. Das dort erworbene Wissen bestärkte sie darin, den wichtigen Bereich Prävention und Betriebliches Gesundheitsmanagement selbst aktiv gestalten zu wollen und zum Wohle der Mitarbeiter bei Unternehmen mehr in das Bewusstsein aller zu rücken.

Heute ist Simone Reiter für den Heilklimatischen Kurort Garmisch-Partenkirchen im Bereich Tourismus/Gesundheit tätig. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört neben der Betreuung der gesundheitsinteressierten Gäste die Kooperation mit verschiedenen Krankenkassen, die Konzeption von neuen Projekten und vor allem der Aufbau eines Angebots im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement. Beispielhaft für ihre aktuelle Tätigkeit ist das Projekt „Fit und leistungsstark – vom Gesundheitsurlaub in den Betrieb“.* Ein ähnliches Konzept wird bereits erfolgreich mit dem Audi-Konzern und der Audi- BKK als dortiger Betriebskrankenkasse umgesetzt. Gerade ist Simone Reiter damit beschäftigt, in Zusammenarbeit mit weiteren Firmen unternehmensspezifische Gesundheitsreisen in diesem Stil auf die Beine zu stellen.

Zum Vortrag „Fit und leistungsstark – vom Gesundheitsurlaub in den Betrieb“.


Referentin: Petra Kraus

Petra Kraus, gelernte Reiseverkehrskauffrau, war zunächst nebenberuflich als Trainerin im Gesundheitssport tätig. Mit der Begeisterung für die Fitness- und Gesundheitsbranche folgte 2006 das Studium zum Bachelor of Arts im Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Der betriebliche Teil des dualen Studienganges erfolgte dabei in der physiotherapeutischen Abteilung eines Klinikums.

Im Rahmen ihrer Bachelor Thesis entwickelte Petra Kraus für dieses Klinikum ein klinikspezifisches Konzept für betriebliches Gesundheitsmanagement. Nach Abschluss ihres Studiums wechselte sie in die Personalabteilung, wo sie für die erfolgreiche Einführung des betrieblichen Gesundheitsmanagements verantwortlich war. 2010 folgte die Einschreibung zum weiterbildenden Masterstudiengang in Prävention und Gesundheitsmanagement mit den Schwerpunkten betriebliches Gesundheitsmanagement und Sportpsychologie. Seit April 2011 ist sie als Gesundheitsreferentin beim Versandhandelsunternehmen neckermann.de für die konzeptionelle Entwicklung und Implementierung des betrieblichen Gesundheitsmanagement zuständig.

Zum Vortrag “BGM – eine Herausforderung im Change-Prozess”.


Referentin: Anke Mächler

Nach dem abgeschlossenen Sport- und Germanistikstudium an der TU und LMU in München entschied sich Anke Mächler nach Weiterbildungen für Reha- und Prävention und Sportmanagement in die Wirtschaft zu wechseln. Bei der Firma BMW in München erhielt sie 1997 die Chance das betriebliche Gesundheitsmanagement mit aufzubauen. 1999 eröffnete sie als Betreiberin das erste hausinternen Fitnesscenter in München, dem aufgrund des großen Erfolges 2005 ein zweites am Standort München und 2008 weitere zwei in Landshut und Regensburg folgten.

Als Bereichsleitung der Firma fit&company für das betriebliche Gesundheitsmanagement ist Anke Mächler seit 2009 maßgeblich für die Konzeption und Umsetzung der betrieblichen Gesundheitsförderung in den verschiedenen Firmen zuständig. Zusätzlich betreut sie alle Projekte der Firma BMW im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung deutschlandweit. Ihre langjährige Erfahrung in der Firmenfitness und bei der Durchführung verschiedener Sportveranstaltungen hat dazu beigetragen viele neue Kunden zu gewinnen und langfristig zu halten. Dazu gehören die Firmen Giesecke&Devrient, Flughafen München, Stadtsparkasse München, Stadtwerke München (SWM) usw. Weiterhin ist sie als Referentin für die Aus- und Weiterbildung tätig und hält Vorträge zum Thema „betriebliches Gesundheitsmanagement“. Anke Mächler hat neben ihrem Studium auch verschiedene Qualifikationen als Tennis-, Ski- und Snowboardlehrerin, Rückenschulleiterin, Spinning- und Nordic Walkinginstruktor etc. erworben, die ihr für den Umgang mit Kunden und dem Selbstverständnis der Dienstleistung sehr wertvoll sind.

Zum Vortrag “Vom Rückentraining zum erfolgreichen Unternehmen im BGM”.


Referent: Christoph Eifler

Christoph Eifler schloss 2000 sein Studium der Sportwissenschaft am Sportwissenschaftlichen Institut der Universität Saarbrücken im Fachbereich Präventions- und Rehabilitationssport ab. 2001 folgte die öffentlich-rechtliche Prüfung zum Fitnessfachwirt vor der IHK Saarbrücken.
Bis 2002 war Christoph Eifler als Clubmanager für die TC Trainings Center Holding tätig. Zudem konnte er als Personaltrainer im rehabilitativen Sektor sowie im Athletiktraining für verschiedene Sportler und Sportarten umfangreiche Erfahrungen sammeln. Seit 2002 ist Christoph Eifler für die BSA-Akademie sowie seit Bestehen für die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement als Autor, Tutor, Dozent sowie als Leiter von Forschungsprojekten im Bereich der angewandten Trainingswissenschaft tätig. Christoph Eifler ist Fachleiter für den Bereich „Fitness/Individualtraining“ bei der BSA-Akademie sowie bei der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement.
Christoph Eifler ist u. a. Mitglied im Prüfungsausschuss Fitnessfachwirt sowie Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung der IHK Saarland.


Seite 1 von 212